MUC

Aktuelles

WAZ - Grundsteinlegung „StadtQuartier Schloßstraße“ in Mülheim an der Ruhr

> mehr

Investmenthaus kauft neues Stadtquartier Schloßstraße

> mehr

Neues Holiday-Inn-Express wird Mülheims größtes Hotel

> mehr

 
Deutsch | English
 

30.10.2015 | Neues Holiday-Inn-Express wird Mülheims größtes Hotel

Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 5. Oktober 2015

Mülheim. Im neuen Mülheimer Stadtquartier soll ein Holiday-Inn-Express-Hotel mit 140 Zimmern entstehen. Es wird das größte Hotel der Stadt sein.

Der Ankermieter für das Stadtquartier Schloßstraße hat seine Unterschrift unter einen langfristigen Mietvertrag gesetzt: Ein Hotel der Marke „Holiday Inn Express“ stützt das 60-Millionen-Euro-Projekt am alten Kaufhof-Standort, an dem große Hoffnungen für eine Wiederbelebung der Mülheimer Innenstadt hängen. Mit 140 Zimmern wird das Holiday Inn Express künftig dem ebenfalls noch jungen „B&B“ am Tourainer Ring den Rang ablaufen und das größte Hotel der Stadt sein.

Auf der Immobilienmesse Expo Real in München kam es am Montag zur Vertragsunterschrift der „tristar Hotelgruppe“. „Wir sind stolz darauf, diese Franchise-Gründung an einer solch exponierten Lage begleiten zu können“, erklärten die geschäftsführenden Tristar-Gesellschafter Matthias Koerber und Ulrich Enzinger zum Deal mit der Fortress Immobiliengesellschaft, die bekanntlich mit dem Mülheimer Wohnungsbau in das Stadtquartier investiert.


Zeigen das 3D-Modell: v.l.: Frank Esser (MWB), OB Dagmar Mühlenfeld, Gerd Rainer
Scholze (AIP), Planungsdezernent Peter Vermeulen, Ulrich Henssen (Fortress Immobilien)
und Wirtschaftsförderer Jürgen Schnitzmeier.

Foto: Frank Elschner

 
Oberbürgermeisterin freut sich
Gleich auf 22 Jahre ist der Mietvertrag mit dem Hotelbetreiber dotiert. Die Intercontinental Hotel Group (IHG), zu deren facettenreichen Markenfamilie das Holiday Inn Express zählt, steht aktuell für über 4900 Hotels in knapp 100 Ländern. Das Holiday Inn Express will mehr sein als ein einfaches Business-Hotel. Es verspricht einen Highspeed-Internetanschluss, Kontinentalfrühstück und komfortable Zimmer.

Im neuen Stadtquartier wird das Hotel die Etagen 1 bis 5 des Gebäudeteils belegen, der sich gegenüber vom Rieken-Haus an die kleine Schloßstraße anschmiegt. Nur der Hotel-Eingang wird im Erdgeschoss liegen, das ansonsten belegt werden soll mit Lebensmitteleinzelhandel. 5000 Quadratmeter sind für das Hotel geblockt, fast ein Fünftel des kompletten Immobilienangebotes.

Die ebenfalls in München weilende Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld freute sich an einem ihrer letzten Amtstage, dass Mülheim mit der Vertragsunterschrift „in spätestens zwei Jahren ein innerstädtisches Drei-Sterne-Hotel mit 140 Zimmern in fußläufiger Lage zu unserer Stadthalle erhalten wird“. Immer wieder hatten Wirtschaftsförderung und Stadtmarketinggesellschaft ein solches Hotel gefordert, weil es das Kongress- und Messegeschäft der Stadthalle beflügeln könne.


Bauarbeiten nur bis Anfang 2018
Im neuen Stadtquartier sollen auf insgesamt knapp 26.500 Quadratmetern das Holiday Inn Express, Handel, Gastronomie, Büros, Wohnungen und ein Fitnesscenter Platz finden, letzteres soll auf einem neu zu errichtenden Parkhaus mit 300 Stellplätzen draufgesattelt werden. Im Exposé locken die Investoren Handel insbesondere aus den Bereichen Super-, Bio- und Drogeriemarkt sowie Textilien. „Ich gehe derzeit davon aus, dass noch im Laufe des Jahres alle Erdgeschossflächen vermietet sein werden“, hatte der Architekt und Projektentwickler von AIP, Gerd-Rainer Scholze, Ende September frohlockt.

Schon Anfang 2018 soll das neue Stadtquartier gebaut sein. Auf der Expo Real präsentierten die Investoren nun erstmals ein 3D-Modell.

Mirco Stodollick